Focus 40 Verbindung von Kosten und Leistung

Die Technologie

Das leistungsstarke Rotationsmesser eliminiert Quetschmarken und verringert die Unrundheit.

Die Focus 40 besteht aus einer Schweissmaschine, einer Tubenkopffertigungsmaschine mit mehreren Stationen für das Formpressen und einer integrierten Aufschraubmaschine mit optionaler Handhabung lagepositionierter Kappen.

Zu den Merkmalen der Schweissmaschine zählen feste Rollenhalter in Verbindung mit einer halbautomatischen Spleißplatte, die einen Rollenwechsel innerhalb von wenigen Sekunden ermöglicht. Ein Hochfrequenzgenerator sowie ein leistungsstarkes Rotationsmesser vermeiden Quetschmarken und Unrundheit.

Die integrierte Maschine zur Tubenkopffertigung mittels Formpressen sorgt für die bedarfsgerechte Produktion von Tubenschultern. Konkret bedeutet dies: 

Keine Zwischenlagerung und Logistikaufwände vorgefertigter Halbfabrikate und vereinfachte Produktionsplanung. Die patentierte optionale IBL-Einrichtung (Inner Barrier Liner – Innere Barriereschicht) ermöglicht den Kunden eine Verlustminimierung bei teuren Inhaltsstoffen wie z. B. Aromen.

Die integrierte Aufschraubmaschine arbeitet mit Linearmotoren. Das ermöglicht die Tubenfertigung mit sowohl aufpressbaren als auch aufschraubbaren Verschlusskappen. Diese autonome, 8 Stationen umfassende Einheit kann optional in Verbindung mit der von uns entwickelten Top-Seal-Einheit eingesetzt werden.

Ihre Vorteile

  • Kompaktes Design für geringeren Platzbedarf und Optimierung der Operationsschritte
  • Formung der Tubenschulter in einem einzigen Schritt
  • Optimierte Kosten pro Output
  • Hohe Effizienz
  • Kompakte Bauweise

Technische Daten

 

Tubedurchmesser 16 - 50 mm
Tubenlänge 80 - 220 mm
Geschwindigkeit 125 tpm
Verschlusskappen-Orientierung Ja
Spleissplatte halbautomatisch

Hinweis: Andere Parameter auf Anfrage erhältlich

Treffen Sie die Focus 40

LT125 machine line
Focus 40