capLAB™

capLAB™

Qualitäts-kontrolle dank capLAB™

Inline-Qualitätskontrolle vom Garantieband an Verschlüssen

Qualitätsprüfung heute
Die Mehrzahl der Kunststoff-Getränkeverschlüsse wird einer Qualitätskontrolle durch ein Inline-Kamerasystem unterzogen. Die aktuelle Sichtprüfungstechnologie entdeckt nicht alle potenziellen Funktionsfehler eines Verschlusses. Zu tiefe Abreisswerte können Fehler bei der Abfüllanlage verursachen (Verschliessvorgang), diese führen zu grossen Finanziellen- und Zeit- Verlusten. Die branchenübliche Praxis zur Überprüfung der Funktionalität von Verschlüssen besteht darin, dass regelmässig eine bestimmte Menge an Verschlüssen in einem Labor analysiert werden. Dies ist zeitaufwendig, so dass es nur wenige Male am Tag durchgeführt wird. Werden bei diesem Prozess fehlerhafte Verschlüsse gefunden, werden meist die seit der letzten Laboruntersuchung produzierten Verschlüsse verschrottet. Auf den Hochgeschwindigkeits-Linien liegt der Ausstoss pro Schicht bei bis zu zwei Millionen Verschlüssen.

Qualitätsprüfung durch das capLAB™
capLAB™ ist eine Inline-Einheit zur Überprüfung der Abreisskraft vom Garantieband (TE-Bandes) an Verschlüssen. Durch die Kombination mit einem Vision- Inspektionssystem können die Messwerte der entsprechenden Spritzgussmaschine und Kavität zugeordnet werden. Das capLAB™ entnimmt Proben nach dem Schneide-, Falt-Prozess und der visuellen Kontrolle. Die Messung der Abreisskraft des Garantiebandes erfolgt anschliessend umgehend. Die Testfrequenz kann entweder nach Menge, z.B. alle 100'000 Verschlüsse, oder nach Zeit, z.B. alle 3 Stunden, eingestellt werden. Die zu prüfenden Verschlüsse können nach dem Zufallsprinzip, entsprechend den Spindeln der Schneidemaschine oder nach der Spritzgussmaschine und der entsprechenden Kavität ausgewählt werden. Zudem besteht die Möglichkeit dass ein Prüfung, nach einer vom Kunden konfigurierten Fehlermeldungen der Schneide- Maschine oder durch betätigung des Druckknopfs am capLAB™, ausgeführt wird.

capLAB™ kann ebenfalls inline an ein System angeschlossen werden, das Verschlüsse mit auf der Spritzgussamaschine geformten Garantiebänder herstellt.

Ihre Vorteile

  • Reduzierte Laborkosten
  • Standartisierte Messung, keine Unterschiede zwischen Mitarbeiter A und B
  • Minimiertes Risiko, qualitativ schlechte Verschlüsse zwischen den Qualitätskontrollen zu produzieren.
  • Closed-Loop-Interaktion - sichert kontinuierlich stabile Verschlussqualität
  • Datenbankverbindung zum Produktionsdatenserver / QC-System

Geschlossener Kreislauf
Basierend auf den von capLAB™ gemessenen Werten können Korrekturmassnahmen erforderlich sein. Wenn die Abreisskraft des Verschlusses langsam ansteigt, kann, falls konfiguriert, wird die Temperatureinstellungen des Messer vom capLAB™ automatisch angepasst werden. Dies ermöglicht die Abreisswerte konstant im Sollbereich zu halten. Einen vollautomatischen Prozess für konstante Kappenqualität über die Lebensdauer eines Messers ist dabei garantiert. Befinden sich die Messwerte ausserhalb des definierten Bereichs, stoppt das capLAB™ die Produktionslinie. Dies kann ebenfalls vom Anwender konfiguriert werden.

Datenmanagement
capLAB™ enthält einen separaten Bildschirm für die Betriebs- und Datenanalyse. Darüber hinaus kann die Datenbank auch problemlos an Produktionsdatenüberwachungs- oder QC-Systeme vor Ort übertragen werden. Dadurch können spezifische Visualisierungen, die die Messungen pro Spritzgussmaschine und Kavität wie auch von der Spindelnummer von der Falt- Schneide- Maschine anzeigen, erstellt werden. Es besteht die Möglichkeit über die Benutzeroberfläche der Spritzgiessmaschine die Messwerte aufzurufen (verfügbar für bestimmte Marken).

Layout
capLAB™ kann an das integrierten Bildverarbeitungssystem in der bestehenden Linie integriert werden, ohne das die bestehenden Komponenten verstellt werden müssen. Die flexible Oberfläche ermöglicht verschiedene Layout Optionen.

capLAB™ Video